Zum Hauptinhalt springen

Miriam Folkerts

  KK News

ist die neue Pastorin in Deckbergen und Segelhorst

(fn)Miriam Folkerts ist nun die neue Pastorin der Kirchengemeinden Deckbergen und Segelhorst im Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg. In einem feierlichen Gottesdienst wurde sie am 5. März 2022 von Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr zur Pastorin ordiniert und in ihr Amt eingeführt.
Kirchenvorsteher Michael Steding zeigte sich in seiner Begrüßungsrede nach 15 nicht ganz einfachen Monaten ohne geistliche Leitung hoch erfreut und erleichtert, die 34jährige Pastorin mit Ehemann und zwei Kindern in der Weserregion herzlich willkommen heißen zu können. Der Wunsch des Kirchvorstandes, dass sie mit ihrer Familie in der Gemeinde Wurzeln schlagen möge, wurde mit dem Begrüßungsgeschenk eines Apfelbaumes und eines Stachelbeerstrauches, dem Lieblingsobst der neuen Pastorin, zum Ausdruck gebracht.
Für das Gemeinschaftliche Pfarramt Wesertal, zu dem seit neuestem auch Deckbergen/Segelhorst gehört, versprach Pastor Matthias Voigt aus Fischbeck der neuen Kollegin: „Wir stehen an deiner Seite. Einer von uns kann immer, wenn du für einen Gottesdienst oder eine Beerdigung Vertretung benötigst“.
In der Predigt legte die Regionalbischöfin die von Miriam Folkerts gewünschten Worte des Propheten Jesaja aus: „Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.“  Bahr betonte, dass auch Pastorinnen und Pastoren erschöpft sein dürften und nicht immer durch Glaubensstärke und Tatkraft glänzen müssten. In der Bibel würde oft erwähnt, dass Gesandte Gottes wie Jakob, Elia und auch Jesus im Schlaf neue Kraft schöpften. Der Sohn von Pastorin Folkerts setzte die Worte der Regionalbischöfin gleich in die Tat um und erfreute die versammelte Gemeinde samt Superintendent Christian Schefe und politischen Vertretern aus den Ortgemeinden mit zarten Schlafgeräuschen auf dem Arm des Vaters.
Pastorin Sabine Behrens aus der Emmaus Gemeinde Langenhagen, in der Folkerts vorher tätig war, beglückwünschte die Gemeinde Deckbergen/Segelhorst zu einer Pastorin, die „voller Lust ist, etwas umzusetzen“.

 

+++ Pressemitteilung des Ev.-luth. Sprengels Hannover +++

Eine Pastorin für zwei Kirchen

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr führt Miriam Folkerts in den Pastorendienst in Deckbergen und Segelhorst ein

Hannover / Rinteln. Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr ordiniert Miriam Folkerts am Sonnabend, 5. März 2022, zur Pastorin. Der feierliche Gottesdienst in der St.-Petri-Kirche Deckbergen (Am Kirchplatz 4, Rinteln) beginnt um 15 Uhr. Mit dem Antritt ihrer ersten Pfarrstelle ist Folkerts als Seelsorgerin in den Kirchengemeinden Deckbergen und Segelhorst tätig.

Zum Theologiestudium kam die 34-jährige über einen Umweg. „Ich stamme aus einem Pfarrhaus und bin in Dörfern rund um Göttingen aufgewachsen“, verrät Folkerts. „Kirche war mir von klein auf sehr vertraut.“ Doch nach dem Abitur folgte die Pfarrerstochter zunächst anderen Interessen und absolvierte ein Chemie-Bachelorstudium an der Freien Universität Berlin. Doch „allein im Labor zu stehen“, sei auf Dauer keine zufriedenstellende Berufsaussicht gewesen. 2010 begann Folkerts, evangelische Theologie zu studieren. Überzeugt habe sie letztlich die Vielseitigkeit des Pfarrberufs und die „Arbeit mit und nah an Menschen“. 2014 führte sie ein Auslandsjahr nach Israel, wo sie an der Hebräischen Universität Jerusalem studierte. Nach ihrem kirchlichen Examen wechselte die junge Theologin 2019 von der Großstadt Berlin nach Langenhagen. In der dortigen Emmaus-Kirchengemeinde verbrachte sie ihr Vikariat, die praktische Ausbildung zur Pastorin. Nun zieht Folkerts gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in das Pfarrhaus in Deckbergen.

Mit Blick auf ihre neuen Wirkungsstätten sagt Folkerts: „In beiden Gemeinden habe ich von Anfang an die starke Verbundenheit und das herzliche Miteinander der Menschen wahrgenommen. Ich möchte daran mitwirken, diesen Zusammenhalt zu stärken. Ich selbst habe Kirche als einen lebendigen Ort kennengelernt, an dem Menschen ihre verschiedenen Gaben und Talente einbringen. In einer solchen Gemeinschaft wird der Glaube als tragende Kraft im Alltag spürbar. Diese Erfahrung möchte ich gerne weitergeben und verstärkt auf Kinder und junge Familien zugehen.“

Die Ordination ist die feierliche Ernennung zum Pastor bzw. zur Pastorin. Mit der Einsegnung erhalten die Ordinierten das lebenslange Recht, öffentlich zu predigen, zu taufen und das Abendmahl einzusetzen. Der evangelisch-lutherische Sprengel Hannover ist die in 9 Kirchenkreise gegliederte Kirchenregion in und um die Landeshauptstadt Hannover mit rund 475.000 Kirchenmitgliedern in 210 Kirchengemeinden. Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr leitet den Sprengel seit dem Jahr 2017.

+++ Pressemitteilung des Ev.-luth. Sprengels Hannover +++

Zurück