Zum Hauptinhalt springen

Kirchenmitgliedszahlen 2020

  KK News

für die Landeskirche Hannovers

Kirchenmitgliedszahlen 2020 für die Landeskirche Hannovers

Zeitgleich mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gibt die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers heute ihre grundlegenden statistischen Daten zum kirchlichen Leben im Jahr 2020 bekannt.

Zum Stichtag 31.12.2020 gehörten 2.426.686 Menschen zur Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Dies entspricht einem Rückgang von 55.329 Mitgliedern (2 %) gegenüber dem Vorjahr. m Jahr 2020 sind 41.418 Mitglieder verstorben (2019: 41.412), 26.507 Menschen traten aus der Landeskirche aus (2019: 30.413). Dem gegenüber stehen 10.475 Taufen (2019: 20.179) und 2.323 Aufnahmen (2019: 3.457). Besonders die Zahl der Taufen und Trauungen ist stark beeinflusst von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Da Familienfeiern nur in sehr kleinem Rahmen möglich waren und auch die Zahl der Besucher*innen bei Gottesdienst stark beschränkt wurde, sind viele Taufen und Trauungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Während der Corona-Pandemie haben die Kirchengemeinden, Kirchenkreise und kirchlichen Einrichtungen Tausende neuer Formate entwickelt, um die kirchliche Arbeit unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zu gestalten. Geistliche Impulse, Gottesdienste und Andachten in Socialmedia-Kanälen zählen ebenso dazu wie digitale Seelsorgeangebote, Telefon-Hotlines oder analoge Angebote wie Andachten unter freiem Himmel oder Gottesdienstentwürfe zum selbstständigen Feiern zu Hause. Viele Kirchengemeinden haben sich auch in der Nachbarschaftshilfe engagiert, Mittagstische ins Leben gerufen oder LernRäume für Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort organisiert. All diese Aktivitäten sind aktuell allerdings noch nicht Teil der statistischen Abfrage, die deutschlandweit für alle Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen gemeinsam erfolgt.

Die Erträge aus Kirchensteuern betrugen 2020 587 Millionen Euro (2019: 611,7). Im Haushaltsjahr 2020 schloss das Jahresergebnis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers dennoch mit einem Verlust von 396 Millionen Euro (2019: Gewinn von 7,1 Millionen) ab. Der Grund sind hohe Versorgungsrückstellungen für die Altersbezüge pensionierter Pastorinnen und Pastoren und Kirchenbeamt*innen.

Zurück