Benefizkonzert

 

am Sonntag, 4.3.18 in St. Lukas Lauenau zugunsten der Diakoniestiftung

Die Diakoniestiftung des Ev.-luth. Kirchenkreises Grafschaft Schaumburg lädt herzlich ein zum Benefizkonzert in der St. Lukas-Kirche Lauenau am Sonntag, den 4. März 2018.

Ab 16.00 Uhr sind alle Besucher zu Kaffee, Tee und Kuchen eingeladen. Um 17.00 Uhr beginnt das Konzert.

Die Musikauswahl wird von Jazz, Rock und Pop bis zur Klassik reichen.
Die Kirchenkreiskantorin Daniela Brinkmann wird im Duo spielen mit Marco Knichala, dem Popkantor des Kirchenkreises. Sie präsentieren Musik für Orgel und Schlagzeug von Michael Schütz.
Gospelklänge werden vom Lauenauer Chor „The Happy People“ zu hören sein, der in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen feiert.
Die Jugend ist mit „Boarding Time“ vertreten. Die neunköpfige Lauenauer Jugendband besteht aus ehemaligen Konfirmanden. Zuletzt fielen sie beim Treffen der Kirchenbands vor zwei Wochen durch die drei jungen Sängerinnen mit ihren tollen Stimmen auf.
Die Blues Band „Prime Time“ ist vielen Hörern durch ihre grandiosen Auftritte beim „Blues- und Bettag“ in Hessisch Oldendorf vertraut.
Die „Kirchenkreis Allstar Band“, ein Zusammenschluss von erfahrenen Musikern aus den verschiedenen Bands des Kirchenkreises, werden es sicher schaffen, das Publikum für sich zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei.

Die Diakoniestiftung des Kirchenkreises freut sich über Spenden. Ihr Ziel ist es: „Mensch stark machen zum Leben!“
Mit Projekten, Angeboten der Beratung und Begleitung werden Menschen aller Altersgruppen unterstützt, die der Hilfe bedürfen. Geholfen wird der alleinerziehenden Mutter, deren Kind ein einer Spezialklinik operiert wird und der das Geld für die Fahrtkosten fehlt sowie der Seniorin, deren Krankenkasse einen Rollator nicht finanzieren will.
Im „Gartenprojekt“ der Diakoniestiftung wird arbeitslosen Menschen die Möglichkeit eröffnet, unter fachlicher Anleitung in Gemeinschaft etwas zu schaffen und zu gestalten.
Bei den „Hol(y)-days im Auetal wird Kindern, die in den Sommerferien nicht verreisen können, die Möglichkeit einer erlebnisreichen Woche in der Kirchengemeinde eröffnet.
Die Stiftung unterstützt auch die Augen auf!“- Initiative der Kirchengemeinde Hessisch Oldendorf, in der Jugendliche in Zusammenarbeit mit Stadt, Schulen und weiteren Institutionen Projekte gegen „Kinderarmut“ erarbeiten und bisher schon erfolgreich durchgeführt haben.

Auf dem Foto ist die Gruppe „Boarding Time“ zu sehen.